Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/through.the.looking.glass

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und es war schneller vorbei als gedacht...

Wie der Titel es schon verrät, mit Dhampir: Halbblut war es ein relativ kurzes vergnügen. Was von vorneherein natürlich nichts schlechtes sein muss und das Buch an sich auch nicht ist. Aber ... mir persönlich hat der richtige Funke an dem Buch gefehlt. Abgesehen davon das die Beschreibung der Orte in der Handlung relativ dürftig waren, haben mir die zu hastigen Zeitsprünge irgend wie auf den Magen geschlagen. Auf der einen Seite hatten die Charaktere noch eine ernsthafte Unterhaltung auf der anderen Seite wiederum, war es schon 3 oder 4 Tage spähter und es wurde nur wage beschrieben was in dem vergangenem Zeitraum passiert ist. Nun kommen wir aber zu etwas was mich angenehm überrascht hat. Dieses Buch gehört ja eigentlich in die sparte Urban Fantasy, (ich vermute weil die Hauptprotagonistin ein Halbvampirin ist) aber es liest sich wie ein ganz normaler Fantasy Roman. Dem Roman fehlt es also an der im Urban Fantasy Genre üblichen Dunkelheit. Wie bereits erwähnt eine angenehme Überraschung. Das Fazit also lautet wie folgt: ein netter Schmöker für das lesen in der/dem Bahn/Bus auf dem Weg zur Arbeit also etwas was den Kopf ausschaltet und von den Sorgen im Alltag etwas ablenkt. Da es doch eine Serie ist werde ich dem Ganzen noch eine Chance geben und weiter verfolgen. Wer weis vielleicht überrascht mich das nächste Buch ja... man kann nie wissen.
17.10.13 22:15
 
Letzte Einträge: Through the Looking-Glass, Absolute Midnight oder auch In der Tiefe der Nacht , Abarat and beyond...


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung